Natürliche und schöne Klimaanlage

Ein begrüntes Dach ist ein toller Hingucker und zusätzlich gut für die eigene Klimabilanz.

Im Sommer sorgt eine Dachbegrünung dafür, dass sich die Dachabdichtung bei Sonneneinstrahlung nicht aufheizt. Sie spendet Feuchtigkeit und filtert Staub aus der Luft. So erzeugt sie eine natürliche, saubere Kühlung. Im Winter sorgt eine Dachbegrünung für bessere Wärmedämmung und somit für geringere Heizkosten.

Zusätzlich dient ein bepflanztes Dach als Lärmschutz und schafft neuen Lebensraum für den Erhalt der Artenvielfalt.

Intensiv- und Extensivbegrünung

Es gibt unterschiedliche Arten, Dächer zu begrünen. Fachleute unterscheiden hier zwischen extensiver und intensiver Dachbegrünung.

Extensive Dachbegrünung

Die extensive Dachbegrünung wird eher für Garagen, Carports oder Vordächer verwendet, für Flächen, die nach dem Anlegen nicht mehr regelmäßig betreten werden.

Der Aufbau und die Pflege dieser Gründächer sind relativ einfach. Die Pflanzen können sich ohne große Pflege selbst erhalten und weiterentwickeln, auch bei Frost, längeren Hitzeperioden und Wind.

Gerade im städtischen Bereich leisten extensive Gründächer einen großen ökologischen Beitrag, denn sie fördern die Artenvielfalt von Insekten, schlucken Lärm, binden Feinstaub und dienen als Zwischenspeicher von Regenwasser.

Dort, wo ein Dach nur geringe Lasten tragen kann, wird die extensive Dachbegrünung eingesetzt. Flachdächer oder Dächer mit einer Neigung bis 45° sind für eine extensive Begrünung geeignet.

Intensive Dachbegrünung:

Bei der intensiven Dachbegrünung wird das Gründach zum richtigen Dachgarten.

Mit Pflanzen, Rasen, Sträuchern Hecken und sogar Bäumen können in einem Dachgarten auch Sitzecken, Spielbereiche, Wege oder Wasserspiele eingeplant werden. So entsteht neuer Nutzraum, wo früher nur Dachpappe oder Kies lagen.

Damit ist ein Dachgarten gerade in dicht bebauten Städten eine hervorragende Alternative zu fehlenden Gärten und bringt angebotenen Wohnungen einen echten Mehrwert.

Dachgarten ist Profisache

Die Anlage eines Dachgartens ist sehr komplex. Ob ein Dachgarten überhaupt möglich wird, hängt schon von der Traglast der Dachfläche ab (200 – 1200 Kilogramm pro Quadratmeter). Auch die Neigung sollte höchstens bis 5 Grad sein.

Nicht nur die Anlage, auch die Pflege eines Dachgartens ist dementsprechend anspruchsvoller und entspricht vom Kosten- und Zeitaufwand der Pflege schnell der eines normalen Gartens.

Die Profis von Offer Galabau in Verden sind durch jahrelange Erfahrung in diversen privaten, öffentlichen sowie gewerblichen Objekten sowohl mit extensiver als auch intensiver Dachbegrünung vertraut.

Offer Galabau ist in der Lage, auch großflächige Dachbegrünung und Dachgärten zu planen, zu bauen und zu pflegen.